2018-10-13, Sicherheitslücke: WhatsApp-Update nötig – dringend aktualisieren!

WhatsApp-Version: Versionsnummer kontrollieren

Die Google-Forscher haben WhatsApp schon vor einiger Zeit über das Leck informiert und der Hersteller hat reagiert: Wer die neueste Version des WhatsApp-Messengers verwendet, ist geschützt – da hat man das Loch schon gestopft. Sicher sind demnach die Versionen 2.18.93 für iOS sowie 2.18.302 für Android. Allerdings: Je nach Smartphone-Modell bekommen Nutzer im Google Play Store bisher nur die veraltete WhatsApp-Version 2.18.293 angeboten. Wer noch nicht auf die sichere Fassung zugreifen kann, sollte deshalb keinen Videoanruf von Unbekannten annehmen!

WhatsApp-Sicherheitslücke: Update laden!

Wer nicht weiß, welche Version aktuell auf seinem Smartphone läuft, tippt unter iOS in WhatsApp zunächst auf Einstellungen und danach auf Hilfe. Nun erscheint am oberen Bildschirmrand die Versionsnummer. Unter Android erreichen Sie die Info zur Versionsnummer innerhalb von Whatsapp über die drei Punkte oben rechts und danach über Einstellungen, Hilfe, App-Info. Entspricht diese nicht den genannten Varianten, sollten Sie umgehend die aktuelle Version des Messengers aus Apples App Store beziehungsweise aus dem Google Play Store laden und installieren.

2018-10-03, Das neue Windows 10: Version 1809 jetzt herunterladbar

Ab sofort können Windows-10-Anwender das Herbst-Update 1809 bei Microsoft herunterladen. Die neue Version bringt vor allem Detailverbesserungen, unter anderem eine nützlichere Suche, eine einfachere Integration zwischen Smartphone und Desktop und eine geräteübergreifende Zwischenablage in der Cloud.

2018-08-09, Online-Kurs: Informationssicherheit mit IT-Grundschutz

Der Online-Kurs zum IT-Grundschutz basiert auf dem IT-Grundschutz-Kompendium und den BSI-Standards 200-1,-2 und -3. Das Angebot kann Anwendern, die sich erstmalig mit dem IT-Grundschutz befassen möchten, dabei helfen, in die Umsetzung der IT-Grundschutz-Methodik einzusteigen.

2018-08-09, Simpler Angriff auf WLAN-Passwörter: So schützen Sie jetzt Ihr Heimnetz

Beim Stöbern nach Angriffsmöglichkeiten auf die neue WPA3-Verschlüsselung findet ein Experte eine Methode, um einfacher die weit verbreiteten WPA2-Passwörter zu knacken. Panik braucht man trotzdem nicht haben, denn sichere Passwörter schützen Ihr WLAN auch gegen diese Angriffe.